Aus unserer Historie

Weihnachtskonzerte

 

Der Chor der Freunde des Museums Sao Bras, Coro Amigos, beginnt in diesem Jahr mit seinen Weihnachtskonzerten  am 1. Dezember 2019 in der Vilamoura Kirche um 18.30 Uhr.

Das Programm beinhaltet traditionelle Weihnachtsstücke der unterschiedlichsten Komponisten aus vielen Epochen und Ländern.

Besonders zu erwähnen sind das Te Deum Nr. 2 von Franz Joseph Haydn, Thomas Walmisleys Magnificat und The Shepherd´s Farewell von Hector Berlioz.

Am Klavier begleitet wird der Chor von Joana Viera Shumova.

Liebe – verloren und gefunden

 

So lautet das Thema unseres diesjährigen Sommerkonzertes am 23. Juni um 18.30 in der Neuen Galerie des Museu do Traje in Sao Bras de Alportel.

Zum ersten Mal teilen wir bei diesem Konzert die Bühne mit Bella a Capella unter der Leitung von Rob Does.

Der Coro Amigos wird  singen Stücke aus dem 15. Jahrhundert bis in die heutige Zeit von Madrigalen bis zur Habanera in Deutscher, Englischer, Französischer, Galizischer, Italienischer, Portugiesischer und Spanischer Sprache,  wobei sich diese Musik deutlich unterscheidet von der, die die Gruppe Bella a Capella präsentiert, nämlich Pop-Musik aus dem 20. und 21. Jahrhundert. So gibt es also Musik für jeden Geschmack.

Die Dauer des Konzertes wird betragen etwa eine Stunde ohne Pause und die Bar des Museums ist geöffnet.

Neujahrskonzert 2019 verbindet Neues mit Altem

Unser Neujahrskonzert am 20. Januar 2019 in der Igreja Matriz in Sao Bras schlägt einen spannenden Bogen über die Jahrhunderte mit als erstem Stück Magnificat vonThomas Attwood Walmisley.

Entsprechend den Anmerkungen bei der Hyperion-Aufnahme des Stückes war Walmisley federführend dabei, die Englische Kirchenmusik aus ihrer „angestaubten“  Tradition zu befreien, in der sie sich im frühen 19. Jahrhundert befand.

Magnificant wird als Walmisleys herausragendste Komposition gewürdigt wegen der „adventuros harmonic language“, abenteuerlichen harmonischen Sprache und der Brillanz des Orgelparts. Walmisley war an beiden Colleges in Cambridge als Organist tätig, dem Trinity und dem St John´s College.

Desweiteren werden wir darbieten ein Werk  des genialen Komponisten  Thomas Tallis aus dem 16. Jahrhundert.  Tallis bekanntestes Stück ist wahrscheinlich das 40stimmige Spem in Allium. Von uns werden Sie hören   If Ye Love Me, wohl eine seiner gefühlvollsten Kompositionen. Tallis war ebenso wie Walmisley verantwortlich für die große Veränderung in der Kirchenmusik. Zu der Zeit, als England´s Church sich von Katholisch zu Evangelisch transformierte, waren die Komponisten gehalten, nun in Englisch zu schreiben, statt in Latein. Jetzt sollte auch jedes Wort eine eigene Note bekommen, anstatt ein Wort über mehrere unterschiedliche Noten auszudehnen. Tallis war zweifellos der beste Komponist dieser Zeit und sein If Ye Love Me war das bekannteste Stück. Es zeigt auch, wie wunderbar die neue Einfachheit sein kann.  Eine Aufführung fand statt zur Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle.

Kommen wir nun ins 19. Jahrhundert mit Verleih uns Frieden. Die Worte stammen von  Martin Luther und wurden vertont Jahrhunderte später von Felix Mendelssohn, einem der bekanntesten Komponisten der deutschen Romantik.

 

 

Saturday, December 8th and Sunday, December 16th 

The Choir of the Friends of the Museum of Sao Bras will hold its annual carol concert on Saturday, December 8th at 18.00 in the museum's New Gallery in Sao Bras.

We shall be performing some, mostly well known, Christmas Carols from Portugal, UK and Germany followed by a short break after which we invite you, the audience, to join us in singing some even more familiar carols. The bar will be open before the start and during the break.

There will be an entrance fee of 5 Euros.

We will hold a second concert in Vilamoura Church on Sunday, December 16th at 18.00 which will be free.

 

Seite 1 von 2